Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine gute Nutzererfahrung zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen in der Cookie Policy

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.

SKJ bei Facebook
Werde Mitglied
Kontakt
Südtirols Katholische Jugend
Freitag, 31 März 2017 10:03

Josef Mayr-Nusser

Zur Seligsprechung

Am Samstag, 18. März 2017 wurde Josef Mayr-Nusser seliggesprochen. Er war der erste Diözesanführer der katholischen Jugend in Bozen und ist für uns seit jeher ein großes Vorbild.


Josef Mayr-Nusser gilt als Südtiroler Leitfigur des Widerstands gegen den Nationalsozialismus. Als er am 4. Oktober 1944 den SS-Eid verweigerte, tat er dies aus christlicher Überzeugung und im Bewusstsein, damit sein eigenes Todesurteil unterschrieben zu haben. Kurz vor seiner Eidverweigerung schrieb er im September 1944 an seine Frau Hildegard: „Dieses Bekennenmüssen wird sicher kommen, es ist unausbleiblich, denn zwei Welten stoßen aufeinander. Zu deutlich haben sich Vorgesetzte als entschiedene Verneiner und Hasser dessen gezeigt, was uns Katholiken heilig und unantastbar ist.“ Josef Mayr-Nusser wurde nach seiner Eidverweigerung verhaftet und ins Konzentrationslager Dachau geschickt. Auf dem Weg erlag er am 24. Februar 1945 in einem Viehwagon auf dem Erlanger Güterbahnhof seinen Strapazen.
Sein Leichnam wurde zunächst in Erlangen begraben, 1958 nach Südtirol überführt und im Frühjahr 1963 an der Außenmauer der Kirche von Lichtenstern beigesetzt. Josef Mayr-Nusser hat stets versucht die christlichen Werte im Alltag zu leben. Bereits in jungen Jahren arbeitete er in verschiedenen religiösen und sozialen Organisationen mit und wurde mit 23 Jahren zum Obmann des Jungmännerverbandes Bozen gewählt, ein Vorläufer von Südtirols Katholischer Jugend.

Anlässlich der Seligsprechung wurde Filippa Schatzer, 1. Landesleiterin von SKJ, ein Duplikat des Seligsprechungsdekretes überreicht.