Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine gute Nutzererfahrung zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen in der Cookie Policy

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.

SKJ bei Facebook
Werde Mitglied
Kontakt
Südtirols Katholische Jugend
Dienstag, 28 Juni 2016 10:00

SKJ Wolkenstein in Rom

700 Kilometer Richtung Süden

Wie jedes Jahr im Mai hat die SKJ von Wolkenstein einen erlebnisvollen und lehrreichen Ausflug organisiert. Ziele waren vor allem das Zusammenwachsen unserer Gruppe, das Greifbar machen der katholischen Religion, sowie uns kulturell weiterzubilden.

Schlussendlich hat das heilige Jahr der Barmherzigkeit auch seinen Beitrag dazu geleistet, Rom als unsere Destination auszuwählen.
Los ging es am 06. Mai 2016, als am Nachmittag die „Freccia d’Argento“ mit uns abgefahren ist.
Am Abend war es dann so weit. Wir konnten erstmals römischen Boden betreten. Nach einer „äußerst gesunden“ Mahlzeit im McDonald haben wir unsere Unterkunft erreicht, welche von südamerikanischen Klosterfrauen geführt wird. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Kommunikation in spanischer Sprache haben alle zu ihren Zimmern gefunden.

Am nächsten Tag sind wir den Geheimnissen des Vatikans auf die Spuren gekommen. Besonders erfreulich waren die Besichtigung des Petersdoms und der Aufstieg zur Kuppel. Als krönender Abschluss dieses Vormittages diente der Durchgang durch die „Heilige Pforte“, welche dieses Jahr offen steht. Am Nachmittag haben wir die ewige Stadt Roms entdeckt. Nach einem doch etwas anstrengenden aber trotzdem lohnenswerten Fußmarsch zu den Bestimmungsorten wie zur Engelsburg, zum Pantheon und zur Piazza di Spagna, haben wir uns eine Pizza gegönnt und eine kleine „Shoppingtour“ durch die berühmten Geschäfte Roms gemacht.

Am Sonntag stand der Besuch bei den „Missionarinnen der Nächstenliebe“, dem Orden von Mutter Theresa von Kalkutta, auf dem Programm. Hier wurde uns wo die Gelegenheit gegeben, die Hl. Messe mit den Ordensschwestern und mit den von ihnen betreuten armen Menschen zu feiern. Anschließend konnten wir ihnen ein paar Fragen stellen und das Schlafzimmer Mutter Theresas besichtigen, die wohlgemerkt am 4. September dieses Jahres heiliggesprochen wird. Nach einer Stärkung, sind wir 2000 Jahre zurück gereist und haben die antiken Bauten des Kolosseums, das Forum Romanum, sowie die Fori Imperiali bewundert.


Es hat wahrscheinlich an der Faszination des antiken Roms gelegen, dass wir die letzten Meter zu unserem Zug laufen mussten, um noch rechtzeitig einsteigen und nachhause fahren zu können. Noch heute erinnern wir uns gerne an die gemeinsamen Tage in Rom zurück, wo wir unseren Horizont erweitern konnten, viel Spaß gehabt haben und vor allem sehr viele Selfies geschossen haben.

Ein großes Dankeschön an die Organisatoren!

Julia Perathoner