Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine gute Nutzererfahrung zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen in der Cookie Policy

You have declined cookies. This decision can be reversed.

You have allowed cookies to be placed on your computer. This decision can be reversed.

SKJ bei Facebook
Werde Mitglied
Kontakt
Südtirols Katholische Jugend

40 Jahre internationales Zeltlager der besonderen Art

Gemeinschaft leben - Grenzen überwinden

Am Pfingstwochenende – vom 18. bis 21. Mai – fand im Fürstentum Liechtenstein das heurige "eurolager" statt. Dabei handelt es ich um ein internationales Zeltlager für Jugendliche mit und ohne Beeinträchtigung. 

Es findet jedes Jahr zu Pfingsten abwechselnd in der Schweiz, Liechtenstein, Deutschland oder Südtirol statt. Südtirols Katholische Jugend war heuer mit 30 Jugendlichen mit dabei. In diesem Jahr stand das Eurolager im Zeichen des 40. Geburtstags. 

(Keine) Berührungsängste
Die Idee des eurolagers besteht hauptsächlich darin, Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zusammenzuführen und so Vorurteile und anfängliche Berührungsängste abzubauen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich bei Gesprächen, Spielen, Basteleien näher kennen lernen und neue Freundschaften knüpfen. Großgruppenspiele, Workshops, Spiel, Spaß und Action – die vier Tage in Gemeinschaft sind für alle eine Bereicherung. "Wir freuen uns sehr, dass wir Teil dieses Netzwerkes sind und es ist jedes Jahr schön zu sehen was von dem ehrenamtlich tätigen Organisationsteam auf die Beine gestellt wird", erklärt Sara Burger, 2. Landesleiterin von SKJ. Die Teilnehmenden sind in Zeltgruppen mit ungefähr 20 Personen untergebracht. Jede Gruppe hat ein spezielles Motto. Für einige der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist dieser Termin seit einigen Jahren fix im Kalender eingetragen. "Wir verbringen hier immer eine schöne Zeit zusammen. Man freut sich bekannte Gesichter wiederzusehen und neue Menschen kennenzulernen", erklärt ein Teilnehmer. 

Die Geschichte
Das „eurolager“ gibt es seit 40 Jahren. 1978 fand auf der Insel Reichenau in Deutschland ein Eurovisionsgottesdienst mit Menschen mit und ohne Beeinträchtigung aus dem deutschsprachigen Raum statt. Aus dieser Großveranstaltung entstand ein Jahr später die Idee eines Zeltlagers mit Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Seitdem ist das „eurolager“ nicht mehr weg zu denken. Im Jahr 2019 findet das "eurolager" in Deutschland statt.