Europäisches Taizé-Jugendtreffen in Polen

By 15. November 2019Neuigkeiten

Zehntausende Jugendliche aus ganz Europa treffen sich auf Einladung der Communauté de Taizé vom 28. Dezember 2019 bis 1. Jänner 2020 zum Europäischen Jugendtreffen in Breslau. Südtirols Katholische Jugend wird auch in diesem Jahr zum Treffen fahren. Die Anmeldungen laufen noch bis zum 22. November.

Jedes Jahr zwischen Weihnachten und Neujahr bietet die „Communauté de Taizé“ zusammen mit den örtlichen Kirchengemeinden ein Jugendtreffen in einer europäischen Großstadt an. Die Treffen sind Teil des „Pilgerwegs des Vertrauens auf der Erde“, den Frère Roger – Gründer der Communautè de Taizé – vor 30 Jahren ins Leben gerufen hat.

Die Tage vor Ort sind geprägt von Gebeten und Gesängen in allen europäischen Sprachen. Die Jugendlichen schließen neue Freundschaften, setzen sich mit dem eigenen Glauben auseinander und feiern ihn gemeinsam. Es finden zudem Workshops und Diskussionen über gesellschaftliche Fragen und Fragen des eigenen Lebens statt. Untergebracht werden die Jugendlichen in Gastfamilien oder in verschiedenen Gemeinschaftsunterkünften.

„Breslau ist vielleicht eine Stadt in die man sonst nicht unbedingt reisen würde“, erklärt Daniel Donner, 3. Landesleiter von Südtirols Katholischer Jugend und meint weiter: „Deshalb freue ich mich heuer noch mehr darauf eine neue europäische Stadt zu erkunden und die Leute vor Ort kennenzulernen.“ Los geht’s am 27.12.2019 um 16 Uhr mit einem Startgebet im kirchlichen Kinder- und Jugendzentrum „Josef Mayr Nusser“. Im Anschluss wird mit dem Bus um 17 Uhr in Bozen gestartet. Die Rückkehr ist am 02.01.2020 gegen 07.00 Uhr in der Früh geplant. Genaue Informationen zur Reise sind auf der Webseite von Südtirols Katholischer Jugend zu finden: www.skj.bz.it.

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Wer dabei sein möchte, kann sich bis zum 28. November 2019 bei Natalie Stuckey per Email an Natalie.Stuckey@skj.bz.it oder telefonisch im Büro von Südtirols Katholischer Jugend unter 0471 970890 melden.