Skip to main content

Theorie und Praxis jugendgerecht, das war der Jugendleiter:innen Grundkurs

By 9. Februar 2022Neuigkeiten

An zwei verlängerten Wochenenden fand auf dem Ritten, im Haus der Familie, der zertifizierte Jugendleiter:innen Grundkurs von Südtirols Katholischer Jugend (SKJ) statt. Die Teilnehmer:innen waren begeistert vom gelungenen Mix von theoretischen Inputs und praktischen Übungen.

Aus- und Weiterbildung ist für Südtirols Katholische Jugend ein sehr wichtiges Anliegen. Der zweiteilige und zertifizierte Kurs im Haus der Familie bot in verschiedenen Einheiten Theorie und vor allem Praxis in einem jugendfreundlichen Ambiente.

„Ich hatte viele AHA-Effekte, die mich prägen und mir Mut geben, da können viele Theoriebücher einfach nie mithalten“, erzählt eine Teilnehmerin begeistert. Der Praxisbezug wurde von allen Teilnehmenden gelobt.

Die Teilnehmer:innen lernten neben Spiel und Spaß lösungsorientierte Gespräche zu führen, Veranstaltungen zu planen und durchzuführen, Konflikte und Beschwerden professionell zu begegnen und in erlebnispädagogische Welten einzutauchen. „Spielen klingt so kindisch, ist aber für jede Altersgruppe so wichtig und bringt alle Gruppenmitglieder auf verschiedenen Ebenen zusammen. Spiele zeigen dir sehr viel über die Menschen mit denen du zu tun hast!“, meint ein Teilnehmer des Kurses.

„Die Erfahrung der Referentinnen und Referenten in der Jugendarbeit war ein großer Mehrwert für den Grundkurs“, meint Simon Klotzner, 1. Landesleiter von Südtirols Katholischer Jugend und Referent an beiden Wochenenden und erzählt weiter: „Es waren tolle junge Erwachsene bei diesem Grundkurs mit dabei. Die Gruppendynamik war super und die Jugendlichen bringen so viel Potenzial mit sich!“

Eine Teilnehmerin ist überzeugt, dass sie jetzt viel besser vorbereitet ist, eine Gruppe zu gründen und sie freut sich schon darauf. Alle hoffen, dass es solche Weiterbildungen in Zukunft immer wieder geben wird, da sie sehr wertvoll sind.